Sonntag, 18. September 2016, 16 Uhr

Kirchenmusik der Romantik

 

Zwei der beliebtesten Werke der Kirchenmusik des 19. Jahrhunderts stehen auf dem Programm dieses Konzerts:

Felix Mendelssohns Hymne "Hör mein Bitten" für Sopran, Chor und Instrumente sowie Antonin Dvoràks "Messe in D-Dur"

Beide Werke reihen eingängige Melodien aneinander, und durch die Meisterschaft der Autoren sind sie in allen Aspekten äußerst gelungene Kompositionen.

Beide Werke waren ursprünglich für Orgelbegleitung geschrieben worden. Auf Drängen der Verleger entstanden später Orchesterfassungen. Für diese Aufführung wurden von K.-B. Kropf Bearbeitungen für ein aus acht Spielern bestehendes Instrumentalensemble hergestellt, die den Verhältnissen des Chores und der Marienkirche entsprechen.

Die Ausführenden sind die Solisten Jana-Christin Walter (Sopran), Ruth Geigle (Alt), Titus Paspirgilis (Tenor) und Matthias Bönner (Bass). Weiters sind der Chor St. Marien und Mitglieder der Mecklenburger Kammersolisten zu hören. Die Leitung hat Karl-B. Kropf, der zusätzlich auch die Große Orgel der Marienkirche mit einem Werk Mendelssohns erklingen lassen wird.

Karten für das Konzert sind an der Abendkasse erhältlich (EUR 12,-; ermäßigt 8,-)