Traditionell lädt die Marienkantorei am Karfreitag zur Musik zur Sterbestunde ein. In diesem Jahr findet die Aufführung nicht zur gewohnten Nachmittagszeit, sondern um 18 Uhr in der Nikolaikirche statt.

Auf dem Programm steht die Passion nach Johannes von Johann Sebastian Bach für Solisten, Chor und Orchester.

Es handelt sich um die erste Aufführung des Werkes durch den Chor in der Amtszeit von Karl-B. Kropf. Ausführunde sind Brita Rehsöft (Sopran), Barbara Rohlfs (Alt), Peter Koppelmann (Tenor) und Matthias Vieweg (Bass), der Chor St. Marien sowie die Mecklenburger Kammersolisten unter Leitung von Karl-Bernhardin Kropf.

Karten (10-18,- EUR) sind ab 1. April in der Marienkirche (Mo-Sa 10-16 Uhr) sowie an der Abendkasse erhältlich.